Samstag , 18. September 2021
Barchef Nouri Karoud. Wenn es sein muss, auch geschüttelt. Foto: Koko

Wodka Beluga: Mit Wolfgang und James in der Kudamm-Bar

Unser aller Allround-Genie Johann Wolfgang von Goethe hat es ja gerne auch mal ohne Poesie zack zack auf den Punkt gebracht. „Dummheit frisst, Intelligenz säuft.“  Kein Wunder also, dass sich der russische Luxus-Wodka Beluga bei der Nobelpreisverleihung,  der Kunstbiennale Venedig,  bei den Auktionshäusern Christies und Sotheby’s und beim Royal Ascot-Rennen ins Zeug legt.  So entstand  eine starke vertrauensvolle Verbindung mit der Welt der erfolgreichen Intellektuellen und der Oscar Wilde‘schen  „Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden“- Attitüde.
Nastrovje!

Beluga, ein Wodka aus natürlichen Malzspiritus und reinem artesischen Wasser, wird in der Mariinsky-Destillerie im Herzen Sibiriens produziert, und das seit 1900. Dort, wo die Tradition der Wodka-Herstellung seit Jahrhunderten gepflegt wird, hat die Brennkunst wahre Meisterschaft erlangt. Beluga hat es im Premium-Segment bereits auf die Nr. 4 des globalen Marktes gebracht und wird in mehr als 70 Länder exportiert. Barkeeper-Legende Nouri Karoud vom Hotel Mondial am Kurfürstendamm schwärmt von dem „atemberaubenden Geschmackserlebnis“. Er  bietet seinen Gästen den Manufaktur-Wodka pur, als Wodka Martini (James Bond lässt grüßen), als Longdrink oder als Cocktail „MoscowMule“. Wie der schmeckt? Nicht fragen, probieren!

Kudamm Bar

Kudamm Bar

Hotel Mondial, Kurfürstendamm 47, 10707 Berlin