Freitag , 19. August 2022
Netzwerk Mensch: Dr. Ori Wolff liest in der Urania Berlin. Foto: Lehmanns Media

Vortrag in der Urania Berlin: Netzwerk Mensch

Kranke Menschen sind leidende Menschen mit eingeschränkten Funktionen, verminderter Kompetenz für Alltags- und Belastungssituationen und geringem Wohlbefinden. Die konventionelle Medizin ist oft nicht in der Lage zu lindern, ohne den Patienten zu belasten oder sogar langfristig zu schädigen. Hauptgrund ist das fehlende ganzheitliche Verständnis für die komplexen Zusammenhänge der Vorgänge in Lebewesen. Dr. Ori Wolff erklärt u.a. die kybernetischen und quantenphysikalischen Funktionen der Lebewesen und führt auf, welche Schritte notwendig sind, um das Netzwerk Mensch in seiner Komplexität zu verstehen und Bedingungen zu schaffen, die eine Heilung durch bessere Selbstregulation ermöglichen. Sein Buch  „NetzwerkMensch – Information, Energie, Materie“, 2015 im LehmannsMedia-Verlag erschienen, bietet Anstoß für eine erweiterte Grundlage der heutigen Medizin.

„Ein philharmonisches Orchester bildet nur bei guter Funktion und Kommunikation aller Beteiligten einen harmonischen Klangkörper. Genauso arbeiten unsere fleißigen Netzwerker in unseren Organismen zusammen,“ sagt der Berliner Mediziner. Das Ergebnis seiner langjährigen praktischen Erfahrung in Klinik und Praxis, der Vielzahl von Fortbildungen in der Komplementärmedizin und seiner Literaturstudien, welche sich in einer ganzheitlichen Behandlungsweise widerspiegeln, fasst Dr. Ori Wolff, ganzheitlich arbeitender Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopäde, in seinem Buch zusammen.

Urania Berlin

Urania Berlin

Dr. med. Ori Wolff: Netzwerk Mensch – Gesundheit in ihrer Komplexität begreifen

Vortrag: Mittwoch, 6. April 2016, 17.30 Uhr