Freitag , 19. August 2022
Fastenzeit
Zeig Dich! Sieben Woche ohne Kneifen. Foto: edition chrismon

Fastenzeit: Zeig Dich! Sieben Wochen ohne Kneifen

Kennen Sie das auch? In Ihrem Verein läuft Ihrer Meinung nach so Einiges schief, aber Sie trauen sich nichts zu sagen. Nur nicht der Buhmann sein. Auch in der politischen Diskussion im Bekanntenkreis ist heutzutage Verkneifen angesagt. Nur nichts sagen, Kritik ist unerwünscht. Aber ist es nicht feige, ja gar unehrlich, nicht zu sagen, was man wirklich denkt? Zeig dich! ist das Motto der diesjährigen Fastenaktion der evangelischen Kirche. Sieben Woche ohne Kneifen. Zeig, wofür du stehst. Zeig deine Fehlbarkeit. Steh zu deiner Fehlern und Macken. Zeig deine Hoffnung.

Zeig dein Mitgefühl. Schau nicht weg, wenn andere deine Hilfe brauchen. „Fingerspitzengefühl ist ein Champagnerglas voll Erfahrung mit einem Spritzer Herzcourage“, sagte der Autor Peter Horton. Öffne dein Herz. Zeig deine Liebe. Denn Liebe ist nicht dosierbar, nicht aufschiebbar. Sieben Wochen Leben mit offenem Visier. Es ist höchste Zeit. „Und es kam der Tag, da das Risiko, in der Knospe zu verharren, schmerzlicher wurde, als das Risiko, zu blühen.“ (Elizabeth Appell). Sag Ja! zu einem Leben voller duftender, farbintensiver, strahlender Blüten.

Begleitend zur Fastenzeit gibt es den Fastenkalender 2018 der edition chrismon – als Tageswand- oder als Tagestischkalender. Sieben Fotografen haben sich mit je einem Wochenthema beschäftigt. Die aussageintensiven Fotos werden ergänzt durch Zitate, Gedichte und Geschichten von Schriftstellern, Theologen und Journalisten.

   

Heidi Müller findet die wertvollen Dinge des Lebens. Einfaches, Schönes, Wahrhaftiges und Bedeutungsvolles zum Hören, Riechen, Schmecken und Erkennen bringt sie ihren Lesern näher. Die Diplom-Journalistin arbeitete u. a. für den Tagesspiegel, die Welt am Sonntag, die Thomas Gottschalk Late Night Show und produziert eigene Magazine. Seit mehr als zwanzig Jahren widmet sie sich ihrer journalistischen Berufung von ganzem Herzen. „Ihre herausragende Begabung, Gedanken in Wörter zu verwandeln, ist nahezu magisch. Ihre Worte bringen die Herzen der Menschen zum Klingen, lassen die Seele tanzen.“ (Foto: Die Hoffotografen)