Mittwoch , 13. November 2019
Oehlen signiert sein Buch.
Wenn Freiheit Spielen bedeutet. Albert Oehlen. Foto: Taschen Verlag

Taschen Store Hamburg: Albert Oehlen signiert sein Buch

Von wegen: Das geht nicht. Das gilt ja wohl nur für denjenigen, der sich selber beschränkt. Und das noch freiwillig. Bitte schön. Wem’s gefällt. Aber ein Künstler wie Albert Oehlen mag keine Grenzen. Seine Kunst lebt von waghalsigen Strategien. Mit ihnen hinterfragt er Bildsprachen und die Gesetze der Abstraktion und erschließt immer wieder ästhetisches Neuland. Sein Schaffenswerk: Ölgemälde, die Spiegel enthalten; Bilder, die sich auf Primärfarben beschränken oder nur in Grautönen gemalt sind; grob gepixelte Bilder, die mithilfe eines der ersten PCs entstanden; Collagen aus den Schnipseln bunter Werbeanzeigen, die auf der Leinwand knallige Slogans zu abstrakten Elementen transformieren; Kohlezeichnungen so groß wie eine Wand; Fingermalereien und Darstellungen, in denen schwarze baumartige Umrisse sich zu einem Lexikon abstrakter Formen verbiegen.

Die überarbeitete und aktualisierte Ausgabe von TASCHENs Collector’s Edition erkundet Oehlens Weg von den künstlerischen Anfängen bis heute. Sie zeigt das gesamte Spektrum von Oehlens künstlerischem Schaffen: über 400 Gemälde und aufschlussreiche Kommentare und Interviews zu diversen Werkphasen und Ansätzen des Künstlers. Zusammen mit einer Sammlung kürzerer Texte und Statements bringen Essays und Konversationen die Ideen des Künstlers näher, der als „der erfinderischste abstrakte Maler unserer Zeit“ bezeichnet wurde. „Freiheit bedeutet für mich Spielen. Es bedeutet nicht, in einer Leere zu sein oder verrückte Bewegungen auszuführen, sondern mit den eigenen Regeln zu spielen,“ sagt der in Krefeld geborene Albert Oehlen. Ein wahrer Homo ludens. Es lebe das Kind in uns allen.

Albert Oehlen signiert sein Buch

Albert Oehlen signiert sein Buch

Montag, 27. Mai 2019, 17 – 18 Uhr

Taschen Store Bleichenbrücke 1-7

20354 Hamburg